IGU FÜR RIMPAR

INTERESSENGEMEINSCHAFT UMWELT RIMPAR

Foto: Eva-Maria Schorno

Am 19. Oktober 2018 fand in der Pizzeria La Piazza in Rimpar die diesjährige Mitgliederversammlung der Interessengemeinschaft Umwelt statt (IGU für Rimpar). Bettina Bötsch und Xaver Schorno, 1. Vorsitzende, präsentierten dabei eine äußerst aktive und innovative Interessengemeinschaft. 

Die IGU stockt auf. Mit Jens Hennings wählte die Mitgliederversammlung einen weiteren Beirat in den Vorstand. Alexander Weßner, der jetzt in Würzburg wohnt und deshalb seinen Gemeinderatssitz kürzlich an Wolfram Bieber abgegeben hat, gehört nicht mehr als Gemeinderat, sondern neu als gewählter Beirat dem Vorstand an. Der IGU-Vorstand setzt sich nun aus vier Frauen und sechs Männern zusammen.

Für die immer engagierte und kompetente Ratsarbeit erhielt Alexander Weßner als Dankeschön ein „Couvert“ mit Blumenstrauß sowie kräftigen Applaus von den 22 anwesenden Mitgliedern (aktuelle Mitgliederzahl: 77).

Satzungsänderung

Einstimmig genehmigte die Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung. Diese macht künftig die Stimmrechtsübertragung durch eine schriftliche Bevollmächtigung möglich. Die beiden Vorsitzenden Bettina Bötsch und Xaver Schorno betonten: „Uns ist es wichtig, dass die Mitglieder bei Wahlen oder umstrittenen Sachgeschäften ihre Meinung auch dann kundtun können, wenn es ihnen zum Beispiel bei Erkrankung einmal nicht möglich ist, an einer Versammlung teilzunehmen.“

„Kante“ zeigen

Oliver Voll, Fraktionsvorsitzender und 3. Bürgermeister, orientierte über die Gemeinderatsarbeit im vergangenen Jahr. Für die IGU besonders wichtig war der eingebrachte Antrag „Tempo 30 auf Durchgangsstraßen“. Noch liegt diese Eingabe brach. Bürgermeister Burkard Losert versprach aber kürzlich, das Thema anzupacken. „Kante“ zeigte die IGU-Fraktion beim umstrittenen Bauprojekt „Liedlein“. Bei der Gemeinderatssitzung vom 18. Oktober riet sie von der Großüberbauung an dieser Stelle ab. Grund: Die unbefriedigende, kaum mögliche Verkehrslösung. Der definitive Gemeinderatsentscheid steht noch aus.  

Ortsumfahrung

Ein heißes Thema bleibt die Umgehungsstraße. Zu schaffen macht vor allem die geplante Brücke über das Pleichachtal. Aber auch die Kommunikation mit der Bevölkerung ist ungenügend. Der IGU-Vorstand will deshalb das geplante Vorhaben (West- und Südumfahrung) noch einmal gründlich mit den Mitgliedern diskutieren. Dran bleibt die Interessengemeinschaft auch bei den Themen „Erhaltung des Mittelschulstandorts“, „Bibliothek“ und „Fairtrade-Zertifizierung“.

Aktive IGU

Auch außerhalb der Ratsstube war viel los. Die Highlights waren: Das große Fairtrade-Fest mit Konzert und Modenschau, die Einweihung des öffentlichen Bücherschrankes in Rimpar (in Maidbronn steht die Zelle inzwischen auch, in Gramschatz voraussichtlich bis Jahresende) sowie der 25. Fahrradflohmarkt (zusammen mit dem Bund Naturschutz und dem Radsportverein Solidarität).

Ebenso sehen lassen sich die weiteren Aktivitäten: Baumspende für die Evangelische Kirchgemeinde, Vortrag „Gegen Steinwüsten in Hausgärten“, Filmabend „Tomorrow“ - Lösungen für eine bessere Zukunft, Weinberg-Gespräch mit MdL Kerstin Celina, Solarboot-Workshop für Kinder und Jugendliche, Beteiligung am Weltkindertag sowie Mitwirkung bei der Klima-Allianz Würzburg und bei der Putzmunter-Aktion vom Team Orange.

Wer rastet, der rostet

Für 2019 sind bereits wieder einige Termine fix. Der Start erfolgt mit dem Klimaschutz-Kongress am 30. März. Der Fahrradflohmarkt findet am 13. April statt. Und: Am 7. Juli öffnet der schon traditionelle Bücherflohmarkt seine Tore.

Bettina Bötsch und Xaver Schorno sind sich einig: „Wer rastet, der rostet.“ Und das wolle die IGU auch 2019 nicht.

(IGU)

 

Alexander Wessner (l.) und Wolfram Bieber (r.)

Foto: Eva-Maria Schorno

 

 Die neue IGU-Gemeinderatsfraktion (von links):

Willy Pototzky, Oliver Voll, Bettina Boetsch und Wolfram Bieber.

Foto: Eva-Maria Schorno

 

Mitglied werden

Newsletter

Please enable your javascript to submit this form

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du