IGU FÜR RIMPAR

INTERESSENGEMEINSCHAFT UMWELT RIMPAR

Baumspende der IGU

Im Jahr 2007 begann die Gemeindejugendarbeit des Marktes Rimpar in Kooperation mit Schulklassen der Maximilian-Kolbe-Schule am Grillplatz Rimpar zu arbeiten. In all den Jahren wurde bereits vieles gebaut, gepflanzt und errichtet sowie über die Jahre gepflegt.

Bereits im Sommer 2016 spendeten Doris und Klaus Hoffman 250 Euro für den Bau eines Pizzaofens. Im August und September baute Franz Hauck diesen Ofen aus Schamott- und alten Backsteinen am Grillplatz auf. Gosbert Schmitt von der Elterninitiative Rimpar stellte entsprechende Ofenrohre zur Verfügung.

Am Freitag, den 28. April 2017, trafen sich 1. Bürgermeister Burkard Losert, Gemeindejugendarbeiter Lutz Dieter mit dem Europäischen Freiwilligen Guillaume Tarasse-Sophrone, Bettina Bötsch, Sigrid Knoke und Xaver Schorno von der IGU (Interessengemeinschaft Umwelt), Franz Hauck mit Frau und Klaus Hoffmann sowie als Vertreter der Elterninitiative Rimpar Frank und Jonathan Latza am Grillplatz, um eine Blumenesche, gespendet von der IGU, zu pflanzen und den Pizzaofen „einzuweihen“.

Während der Ofen ordentlich befeuert wurde, setzte und befestigte die IGU unter Mithilfe von 1. Bürgermeister Burkard Losert, der Elterninitiative und der Gemeindejugendarbeit die Blumenesche. Je nach Wuchs und Wachstum kann der Baum bereits in den nächsten Jahren, vor allem in den Sommermonaten, als guter Schattenspender dienen. Der Hauptgrund für die Wahl der Blumenesche war deren Funktion als „Bienenweide“.

Bettina Bötsch von der IGU brachte den Baum samt Pflanzerde und weiteren Materialien zum Grillplatz. Nach getaner Arbeit gab es gekühlte Getränke und dazu wurden die ersten im Pizzaofen gebackenen Pizzen gereicht.

1. Bürgermeister Losert bedankte sich bei der IGU und Klaus Hoffmann sowie Franz Hauck für ihre Spenden und ihr ehrenamtliches Engagement. Mit dem neuen Baum und dem Bau des Pizzaofens wird der Grillplatz weiter aufgewertet. Bei den kommenden Veranstaltungen der Gemeindejugendarbeit wie das Johannisfeuer mit dem JUZ Rimpar, das 25. Hüttendorf mit der Elterninitiative sowie der 7. Weltkindertag mit dem Förderverein KiJuRim wird der Pizzaofen bestimmt ausgiebig genutzt und der neue Baum bewundert werden.

Lutz Dieter, Gemeindejugendarbeit Markt Rimpar

 

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du