IGU FÜR RIMPAR

INTERESSENGEMEINSCHAFT UMWELT RIMPAR

Am 29. November 2019 fand die letzte Mitgliederversammlung der Interessengemeinschaft Umwelt – IGU für Rimpar statt. Danach hatte „Corona“ das Vereinsleben fest im Griff. Am 27. Juli 2021 war es nun unter Auflagen wieder möglich, in der Alten Knabenschule eine Mitgliederversammlung durchzuführen. Schwerpunktthema: Neuwahl der Doppelspitze.

Die neue IGU-Doppelspitze – ein Modell, das sich in den letzten fünf Jahren bewährt hat – ist gewählt. Margarete May-Page, Verwaltungsbeamtin der Regierung von Unterfranken sowie Marktgemeinderätin und 3. Bürgermeisterin, und Wolfram Bieber, Diplom-Musiklehrer an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen, übernehmen das Zepter. Sie lösen Bettina Bötsch und Xaver Schorno ab, die das IGU-Schiff die letzten fünf Jahre steuerten. Nicht zuletzt auch durch die Kommunalwahlen 2019/2020.

Es waren erfolgreiche Wahlen. Die Zahlen, die Bötsch und Schorno in ihrem Tätigkeitsbericht nannten, belegen das. Die IGU hat im Marktgemeinderat zwei Sitze dazugewonnen (neu: Fünf Sitze, der 6. Sitz wurde nur knapp verpasst. Der IGU-Stimmenanteil betrug 27,15 % (im Vergleich 2014: 17,69 %). Und: Margarete May-Page, IGU-Bürgermeisterkandidatin, kam in die Stichwahl, die sie mit einem guten Resultat abschloss.

Ebenso positiv ist die Entwicklung bei den Mitgliederzahlen – aktuell: 87.

 

Abgesagte Veranstaltungen

Leider fielen - coronabedingt - in den letzten anderthalb Jahren die traditionellen IGU-Veranstaltungen wie Fahrrad- und Bücherflohmarkt, Film- und Vortragsabende sowie Kulturveranstaltungen allesamt aus. „Übrig“ blieben kleinere Aktionen wie das Verteilen von Gratis-Bio-Samentütchen für eine Bienenweide oder die Organisation des „Stadtradelns“ (in Zusammenarbeit mit der Gemeinde).

Große Ehre fiel Vorstandsmitglied Sigrid Knoke zu. Sie erhielt 2020 das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für im Ehrenamt tätige Frauen und Männer. 

Einen Einblick in die Arbeit der IGU-Fraktion gab die stellvertretende Fraktionssprecherin Margarete May-Page. Sieben Anträge brachte die Fraktion seit der letzten Mitgliederversammlung in den Marktgemeinderat ein. Unter anderem forderte sie eine „Verbesserung der gemeindlichen Kommunikation“ (alle Anträge einsehbar unter www.igu-rimpar.de).

Kurz äußerte sich die neue Vorsitzende auch zu den Themen Umgehungsstraße, maroder Haushalt, Tempo 30 auf allen Straßen sowie Machbarkeitsstudie Synagoge.

 

Satzungsänderung

Eine Satzungsänderung (Zusammensetzung Vorstand) genehmigten die Mitglieder einstimmig. Die Änderung soll den Vorstand verkleinern und damit für künftige Aufgaben „beweglicher“ machen.

 

Wahlen und Abschiede 

Neues Personal gibt es nicht im Vorstand, dafür weitere Rochaden: Jens Hennings (bisher Beirat) heißt der neue Kassier. Er löst Margarete May-Page ab. Neu als Beiräte fungieren Bettina Bötsch und Xaver Schorno. In ihrem Amt bestätigt wurde Christine Frötschner als Schriftführerin. Ebenso im Vorstand bleibt - satzungsbedingt - Fraktionssprecher Willy Pototzky.

Hans Ullrich und Sigrid Knoke (neu – sie löst Wolfram Bieber ab) wählte die Mitgliederversammlung als Revisoren.

Abschied vom Vorstand nahmen Sigrid Knoke, die über 30 Jahre diesem Gremium angehörte, sowie Alexander Weßner, der seit 2014 im Vorstand mitwirkte. Ebenso - satzungsbedingt - Dr. Wolfgang Walter, der als Gemeinderat seit 2020 im  Vorstand war. Die Vorsitzenden verabschiedeten sie mit launigen Worten… verbunden mit einem riesigen Dankeschön.

Das letzte Wort hatte die neugewählte Doppelspitze. Sie bedankte sich bei den bisherigen Vorsitzenden und betonte, dass man nach deren äußerst erfolgreichen Arbeit in große Fußstapfen trete. Ein neuer Akzent solle gesetzt werden mit einer noch engeren Anbindung an die Grünen, um mitzuhelfen, eine fortschrittliche Umweltpolitik auch auf Kreis-, Landes- und Bundesebene durchzusetzen, damit beispielsweise eine Verkehrswende vor Ort überhaupt erst möglich werde.

 

Aktivitäten

Folgende Veranstaltungen plant die IGU in den nächsten Wochen: 11. September: Wahlveranstaltung der Grünen zur Bundestagswahl vor der Alten Knabenschule; 2. und 3. Oktober: „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ - Konzert mit „Hot&Cool“ (2. Oktober), Lesung und Führung mit Hannelore Mintzel zum jüdischen Leben in Rimpar, Cafeteria (3. Oktober) und großer Bücherflohmarkt an beiden Tagen.

 

Xaver Schorno

 

 

Ehrenzeichen für Sigrid Knoke

Unser neues Programm

Mitglied werden

Wenn Sie uns Spenden möchten:

Newsletter

Dieses Formular ist durch Aimy Captcha-Less Form Guard geschützt

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.