24. Rimparer Fahrradflohmarkt

Großandrang und Rekordverkäufe


 

 Alle Arten von Fahrrädern, Dreirädern und Rollern, Helme, Kindersitze, Auto-Fahrradanhänger, E-Bikes und vieles mehr bot der 24. Rimparer Fahrradflohmarkt. Es war ein Rekordmarkt: Noch nie gab es so viele Angebote, wurde so viel verkauft. Insgesamt waren 317Teile von 149 Verkäufern, davon viele  aus dem gesamten Landkreis und aus Würzburg, im Angebot. Davon wurden 185 Teile verkauft. „Wir sind mit dem Ergebnis hochzufrieden. Günstige Preise der Anbieter und der mittlerweile hohe Bekanntheitsgrad unseres Marktes trugen mit zu diesem tollen Ergebnis bei“, meinte Xaver Schorno vom  Organisationsteam der drei Veranstalter Bund Naturschutz (Ortsgruppe Rimpar), Interessengemeinschaft Umwelt IGU für Rimpar sowie Radsportverein Solidarität Rimpar.

 

Rund 350 Besucher, darunter viele Familien, stürmten die Halle und freuten sich über manches Schnäppchen. Besonders gefragt waren heuer die etwas teureren Fahrräder aus dem Preissegment ab 100 Euro, aber ebenso die Kinderfahrräder. 

 

Nicht zu kurz kamen auch lädierte Drahtesel: Die bewährte Werkstatt für kleine Reparaturen hatte sehr viel zu tun und viele Käufer freuten sich über den angebotenen Service am neuerstandenen Rad. Und: In der Cafeteria gab es viele hausgemachte Kuchen, die zur Bewirtung der zahlreichen Marktbesucher auch gebraucht wurden.

 

Annahme und Kasse wurden zum zweiten Mal doppelt geführt. Eine Neuerung, die sich bewährt und eingespielt hat. Die Wartezeiten konnten damit massiv verkürzt werden.

 

26 Fahrräder, die nicht verkauft und von den Anbietern gespendet wurden, gingen größtenteils an  Lighthouse e. V. Würzburg (Flüchtlingshilfe) sowie andere soziale Projekte.   

 (xs)

 

Wir danken allen Helferinnen und Helfern, allen Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäckern, allen Verkäufern und Käufern und auch Rainer Ackermann, dem Hausmeister der Turnhalle Neue Siedlung, ganz herzlich für das große Engagement, die Unterstützung!

 

Bilder

Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (20).JPG
  1. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (19).JPG
  2. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (13).JPG
  3. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (5).JPG
  4. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (18).JPG
  5. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (16).JPG
  6. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (15).JPG
  7. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (1).JPG
  8. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (6).JPG
  9. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (12).JPG
  10. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (4).JPG
  11. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (17).JPG
  12. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (8).JPG
  13. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (11).JPG
  14. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (14).JPG
  15. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (2).JPG
  16. Bilder

    uploads/FFM2017/Fahrradflohmarkt Rimpar 2017 (9).JPG

 

 

23. Rimparer Fahrradflohmarkt

Wartezeiten massiv verkürzt

 Alle Arten von Fahrrädern, Dreirädern und Rollern, Helme, Kindersitze, Heimtrainer, Auto-Fahrradanhänger, E-Bikes und vieles mehr bot der 23. Rimparer Fahrradflohmarkt. Insgesamt waren 267 Teile von 127 Verkäufern, davon viele aus Rimpar, aber auch aus dem gesamten Landkreis und aus Würzburg, im Angebot. Von den 196 angebotenen Fahrzeugen wurden 144 verkauft. „Das entspricht einer Quote von mehr als 73 %, und damit sind wir sehr zufrieden“, bestätigte Hans-Peter Werner vom Organisationsteam der drei traditionellen Veranstalter - Interessengemeinschaft Umwelt IGU für Rimpar, Ortsgruppe Rimpar des Bund Naturschutz sowie Radsportverein Solidarität Rimpar.

Rund 300 Besucher stürmten die Halle und freuten sich über manches Schnäppchen. Besonders gefragt waren heuer Mountainbikes und Kinderfahrräder. 

 „Günstige Preise der Anbieter und der mittlerweile hohe Bekanntheitsgrad unseres Marktes tragen sicher zu diesem tollen Ergebnis bei“, meinte Hans-Peter Werner.  Nicht zu kurz kamen auch lädierte Drahtesel: Die bewährte Werkstatt für kleine Reparaturen hatte sehr viel zu tun und viele Käufer freuten sich über den angebotenen Service am neuerstandenen Bike. Und: In der Cafeteria gab es viele hausgemachte Kuchenspenden, die zur Bewirtung der zahlreichen Marktbesucher auch gebraucht wurden.

 Bewährt hat sich eine Neuerung. Annahme und Kasse wurden erstmals doppelt geführt. Die Wartezeiten konnten damit massiv verkürzt werden.

 Fünf Fahrräder, die nicht verkauft und von den Anbietern gespendet wurden, gingen an  Lighthouse e. V. Würzburg (Flüchtlingshilfe).

 

(xs)

 

Bilder

FahrradFlohmarkt2.4.201677.JPG
  1. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201625.JPG
  2. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201647.JPG
  3. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201614.JPG
  4. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201620.JPG
  5. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201645.JPG
  6. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201629.JPG
  7. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201607.JPG
  8. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201613.JPG
  9. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201612.JPG
  10. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201650.JPG
  11. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201682.JPG
  12. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201627.JPG
  13. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201644.JPG
  14. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201668.JPG
  15. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201661.JPG
  16. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201615.JPG
  17. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201633.JPG
  18. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201619.JPG
  19. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201642.JPG
  20. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201665.JPG
  21. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201670.JPG
  22. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201675.JPG
  23. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201621.JPG
  24. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201672.JPG
  25. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201683.JPG
  26. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201681.JPG
  27. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201680.JPG
  28. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201648.JPG
  29. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201684.JPG
  30. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201601.JPG
  31. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201610.JPG
  32. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201652.JPG
  33. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201643.JPG
  34. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201653.JPG
  35. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201667.JPG
  36. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201641.JPG
  37. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201639.JPG
  38. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201617.JPG
  39. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201666.JPG
  40. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201630.JPG
  41. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201664.JPG
  42. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201654.JPG
  43. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201631.JPG
  44. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201673.JPG
  45. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201656.JPG
  46. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201622.JPG
  47. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201637.JPG
  48. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201640.JPG
  49. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201657.JPG
  50. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201646.JPG
  51. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201616.JPG
  52. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201628.JPG
  53. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201635.JPG
  54. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201618.JPG
  55. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201655.JPG
  56. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201658.JPG
  57. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201678.JPG
  58. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201604.JPG
  59. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201609.JPG
  60. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201651.JPG
  61. Bilder

    uploads/FFM2016/FahrradFlohmarkt2.4.201662.JPG

 

 

 

 

Großer Ansturm beim 22. Rimparer Fahrradflohmarkt

Reparaturwerkstatt als großes Plus

 

 Alle Arten von Fahrrädern, Dreirädern und Rollern, Helme, Kindersitze, Heimtrainer, Auto-Fahrradanhänger, E-Bikes und vieles mehr bot der 22. Rimparer Fahrradflohmarkt. Insgesamt waren 273Teile von 132 Verkäufern, davon viele aus Rimpar, aber auch aus dem gesamten Landkreis und aus Würzburg, im Angebot. Von den 191 angebotenen Fahrzeugen wurden 125 verkauft. Das entspricht einer Quote von mehr als 65 %, und damit zeigten sich die drei traditionellen Veranstalter, Interessengemeinschaft Umwelt IGU für Rimpar, die Ortsgruppe Rimpar des Bund Naturschutz sowie der Radsportverein Solidarität Rimpar sehr zufrieden. Die mehreren hundert Besucher stürmten die Halle und freuten sich über manches Schnäppchen. Besonders gefragt waren heuer Erwachsenen- und Jugendräder, wie immer die Kinderrädchen bis 20 Zoll, aber auch Inliner und Zubehör waren sehr begehrt.

 

„Günstige Preise der Anbieter und der mittlerweile hohe Bekanntheitsgrad unseres Marktes tragen sicher zu diesem tollen Ergebnis bei“, meint Xaver Schorno von der IGU für Rimpar. Neben dem leiblichen Wohl kamen auch lädierte Drahtesel nicht zu kurz: Die bewährte Werkstatt für kleine Reparaturen hatte sehr viel zu tun und viele Käufer freuten sich über den angebotenen Service am neuerstandenen Bike. Für die Cafeteria gab es viele hausgemachte Kuchenspenden, die zur Bewirtung der zahlreichen Marktbesucher auch gebraucht wurden. Auch Bürgermeister Burkard Losert stattete dem Markt einen Besuch ab und würdigte damit das ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Helferinnen und Helfer.

 

Die Veranstalter spenden den Erlös des Marktes auch in diesem Jahr wieder für einen guten Zweck. Vier Fahrräder, drei Kinderroller, einige Inliner, ein Dreirad und nützliches Zubehör, das nicht verkauft und von den Anbietern gespendet wurde, bekam der Asyl-Arbeitskreis Bergtheim für seine Schützlinge. Weitere Fahrradspenden gingen an Matthias Schlagmüller aus Würzburg, der sie an sozial Benachteiligte weitergibt.

 

Wir danken allen Helferinnen und Helfern, allen Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäckern, allen Verkäufern und Käufern und auch Rainer Ackermann, dem Hausmeister der Turnhalle Neue Siedlung, für ihre Unterstützung!

 

 

Einen Riesenansturm auf gut erhaltene, preiswerte Fahrräder für Groß und Klein gab es beim 22. Rimparer Fahrradflohmarkt. Foto: Xaver Schorno

 

 

Bilder

P1020589.jpg
  1. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020564.jpg
  2. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020536.jpg
  3. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020587.jpg
  4. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020467.jpg
  5. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020491.jpg
  6. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020539.jpg
  7. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020552.jpg
  8. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020492.jpg
  9. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020512.jpg
  10. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020526.jpg
  11. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020521.jpg
  12. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020544.jpg
  13. Bilder

    uploads/FFM2015/Thumbs.db
  14. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020541.jpg
  15. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020480.jpg
  16. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020481.jpg
  17. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020487.jpg
  18. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020549.jpg
  19. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020507.jpg
  20. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020534.jpg
  21. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020513.jpg
  22. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020531.jpg
  23. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020525.jpg
  24. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020527.jpg
  25. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020508.jpg
  26. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020575.jpg
  27. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020559.jpg
  28. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020468.jpg
  29. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020579.jpg
  30. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020578.jpg
  31. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020535.jpg
  32. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020566.jpg
  33. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020596.jpg
  34. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020586.jpg
  35. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020470.jpg
  36. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020543.jpg
  37. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020546.jpg
  38. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020500.jpg
  39. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020466.jpg
  40. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020609.jpg
  41. Bilder

    uploads/FFM2015/P1020592.jpg

 

 

Fahrradflohmarkt

 

Hier gehts zum Teilnahmeformular für den Fahrradflohmarkt 2015 (hier klicken)

Strahlendes Radlwetter, strahlende Fahrradkäufer

 

146  Fahrräder beim 21. Rimparer Fahrradflohmarkt verkauft

 Rimpar (xs.)

 Alle Arten von Fahrrädern, Dreiräder, Roller, Bobbycars, Kettcars, Helme, Kindersitze, Heimtrainer, Auto-Fahrradanhänger, sogar ein Liegerad und vieles mehr bot der 21. Rimparer Fahrradflohmarkt. Insgesamt waren 292 Teile im Angebot, und von den 241 angebotenen Fahrzeugen wurden 146 verkauft. „Das entspricht einer Quote von mehr als 60%, und damit sind wir sehr zufrieden“, bestätigte Hans Ullrich, der einmal mehr den beliebten Flohmarkt organisiert hat. Nur 2011 war das Ergebnis noch besser. Die mehreren hundert Besucher stürmten die Halle und freuten sich über manches Schnäppchen. Besonders gefragt waren heuer Erwachsenenräder (auch höherwertige), wie immer die Kinderrädchen bis 20 Zoll und Bobbycars, Fahrradanhänger und auch Laufräder waren wieder sehr begehrt.

 Günstige, teils sehr niedrige Preise der Anbieter und der mittlerweile hohe Bekanntheitsgrad dieses Marktes haben sich auf das tolle Ergebnis ausgewirkt, meint Hans Ullrich. Für die Cafeteria wurden wieder viele hausgemachte Kuchen gespendet, die zur Bewirtung der zahlreichen Marktbesucher auch gebraucht wurden. Neben dem leiblichen Wohl kamen auch lädierte Drahtesel nicht zu kurz: die bewährte Werkstatt für kleine Reparaturen hatte gut zu tun.

 

Außen vor der Halle war erstmals ein Bücherflohmarkt der Interessengemeinschaft Umwelt aufgebaut, dessen reichhaltige Auswahl bei dem strahlenden Wetter viel Zuspruch fand. Es gab also viele Gründe zum Strahlen, meint Ullrich. „Zufriedene Gesichter auf allen Seiten und ganz sicher ein Plus für die Umwelt!“

 Die drei Veranstalter, die Ortsgruppe Rimpar des Bund Naturschutz, die Interessengemeinschaft Umwelt Rimpar und der Radsportverein Solidarität Rimpar spenden den Erlös des Marktes auch in diesem Jahr wieder für einen guten Zweck. Eine Handvoll nichtverkaufter Fahrräder wurden übrigens an die IGU gespendet – sie gehen demnächst weiter an den Schweinfurter Asyl-Arbeitskreis, der für seine Schützlinge dringend brauchbare Fahrräder benötigt.

Bilder

P1020782.jpg
  1. Bilder

    uploads/FFM2014/P1020714.jpg
  2. Bilder

    uploads/FFM2014/P1020747.jpg
  3. Bilder

    uploads/FFM2014/FahrradflohmarktRimpar2014 (1).jpg
  4. Bilder

    uploads/FFM2014/FahrradflohmarktRimpar2014 (3).jpg
  5. Bilder

    uploads/FFM2014/P1020774.jpg
  6. Bilder

    uploads/FFM2014/P1020748.jpg
  7. Bilder

    uploads/FFM2014/P1020721.jpg
  8. Bilder

    uploads/FFM2014/P1020787.jpg

 

 

 

 

Teilnahmezettel 2014

Notizen zum 20. Rimparer Fahrradflohmarkt 2013

Dieser Rimparer Fahrradflohmarkt bot wiederum ein reichhaltiges Angebot (274 Positionen insgesamt)! Es wurden 224 Fahrzeuge angeboten und 140 Stück davon verkauft! Vom Oldtimer über Kinderfahrzeuge aller Art, Alltagsfahrräder für Groß und Klein, bis hin zum Profi-Rennrad reichte die Auswahl.
Besonders gefragt waren heuer Erwachsenenräder aller Preiskategorien ebenso die Kinderrädchen bis 20 Zoll. Auch Bobbycars, Fahrradanhänger und vor allem Laufräder waren recht begehrt – sogar Heimtrainer fanden diesmal ihre Käufer.

Bemerkenswert waren die recht niedrigen Preise einiger Anbieter. Dies und sicher auch der mittlerweile hohe Bekanntheitsgrad dieses Marktes (20tes Mal), haben sich auf das tolle Ergebnis ausgewirkt. Für die Cafeteria wurden wieder viele hausgemachte Kuchen gespendet, die wir zur Bewirtung der zahlreichen Marktbesucher gut brauchen konnten. Neben dem leiblichen Wohl kamen auch lädierte Drahtesel auf ihre Kosten: die bewährte Werkstatt für kleine Reparaturen hatte gut zu tun!

Es gab also viele Gründe zum Strahlen! Zufriedene Gesichter auf allen Seiten - sicher ein finanziell positives Ergebnis - und ein Plus für die Umwelt!

Mit dem Erlös wird wieder eine „Gute Sache“ unterstützt. Die drei Veranstalter BN, IGU und Soli werden sicherlich auch in diesem Jahr einen geeigneten Verwendungszweck herausfinden. Zunächst wird allerdings eine Kindertagesstätte oder eine ähnliche Einrichtung gesucht, die vielleicht dringend Kinderräder benötigt: 5 Fahrrädchen sollen möglichst bald in gute Hände abgegeben werden. Interessierte Einrichtungen melden sich bitte bei Fam. Ullrich: 09365 2916.

Hans Ullrich, 27.03.2013

20. Rimparer Fahrradflohmarkt